Unser Treffen im August fällt leider aus, da im Club Voltaire Sommerpause ist und kein Ersatztermin verfügbar ist.

 

 

Unser Thema am Samstag, den 7. September 2019

18 Uhr im Club Voltaire (2.OG):

 

Die gegenwärtige Philosophie und ihre Fragestellungen anhand herausragender Beispiele 

 

Wir beschäftigen uns in den nächsten Sitzungen eiter mit herausragenden zeitgenössischen Philosophen, die noch leben oder vor kurzen erst verstorben sind. Dabei soll der gegenwärtigen Stand der Philosophie anhand zentraler Köpfe und ihrer Fragestellungen verdeutlicht werden.

 

Die Spannweite reicht vom Australier David Chalmers (1966) über den Amerikaner John Searle (1932) bis zum Briten Derek Parfit (1942-2017), um hier nur einige zu nennen.

 

Das nächste Treffen hat folgenden Inhalt:

 

Noam Chomsky – Medien und Propaganda

 

(Noam Chomsky gilt als einer der einflussreichsten Denker unserer Zeit - siehe Video)

 

Wir beschäftigen uns weiter mit Noam Chomsky.

 

Nach einem kurzen Abriss von Kernelementen seiner linguistischen Position soll es dann um die zentrale Frage seiner politischen Philosophie gehen, die Medienkritik:

 

Wir schauen uns seine Deutung der großen us-amerikanischen Medien an, denen er Propaganda als zentrales Charakteristikum attestiert und dabei Beispiele bringt.

 

Zur Diskussionsgrundlage dient sein berühmter Vortrag von 1989, in dem er sein „Propaganda-Modell“ vorstellt:

 

https://www.youtube.com/watch?v=l7-umECBZSc

 

 

Dass Chomsky zentralen Deutungen der westlichen Außenpolitik in den Leitmedien widerspricht und eine kritische Einstellung zu ihnen einnimmt, kann z.B. in einem Interview von 2015 bei „Euronews“ nachgelesen werden:

 

https://de.euronews.com/2015/04/17/noam-chomsky-die-usa-sind-ein-schurkenstaat-europa-ist-extrem-rassistisch

 

 

 

 

 


 

 

 

 

Dieses Thema ist Teil unseres  Themenkomplexes:

 

Wichtige philosophische Strömungen des 20. und 21. Jahrhunderts

 

Nach der Behandlung von Martin Heidegger und Edmund Husserl haben wir uns mit der modernen französischen Philosophie von Jacques Foucault (1926-84) und Pierre Bourdieu (1930-2002) beschäftigt, deren Denken sich als radikale Gesellschaftskritik verstand.

 

Nach den Franzosen beschäftigen wir uns mit zeitgenössischen Denkern der Gegenwart, um beispielhaft neuere Tendenzen der Philosophie deutlich zu machen.

 

 

Wenn Sie an dem Thema Interesse haben, fordern Sie bitte Hintergrund-informationen  zu diesem Thema an. Wir schicken Ihnen die Dokumente kostenlos mit einer Mail.